Schlagwort-Archive: Nachfolge

Worauf kommt es Unternehmern bei einer Nachfolgeregelung an?

Seit nun 12 Jahren sind wir deutschlandweit und branchenübergreifend am Markt tätig und vermitteln seither erfolgreich Unternehmen unter strengster Vertraulichkeit und mit bestem Wissen und Gewissen.

Über die Jahre haben wir einen Einblick bekommen, worauf es den Unternehmern bei der Abgabe ihres Unternehmens besonders ankommt.

Die PwC hat sich nun ebenfalls explizit mit dem Thema beschäftigt und eine Umfrage durchgeführt.

Diese zeigt, dass besonders die Einarbeitung des Nachfolgers bedeutend ist. Auch wir empfehlen dem Unternehmer für eine Einarbeitungszeit zur Verfügung zu stehen. Dabei erhält nicht nur der Unternehmer ein gutes Gefühl, sondern auch der Nachfolger lernt unternehmensinterne Prozesse aus erster Hand kennen.

Zudem ist der Erhalt von bestehenden Kunden- und Lieferantenverbindungen den befragten Unternehmern überdurchschnittlich wichtig. Durch unsere Vorgehensweise werden alle Marketingmaßnahmen anonym durchgeführt, sodass die Geschäftspartner während des Vermittlungsprozesses nicht von den Verkaufsabsichten des Unternehmers erfahren.

Auch das rechtzeitige beginnen der Nachfolgersuche gewinnt bei den Befragten an Bedeutung. Dies ist sehr vernünftig, da ein Unternehmensverkauf ein längerer Prozess ist, welcher sich in der Regel auf ein Jahr erstreckt. Wir empfehlen allen Unternehmern, daher frühzeitig an die Zukunft ihres Unternehmens und somit an die Nachfolgeregelung zu denken.

Wenn auch Sie mit dem Gedanken spielen, Ihr Unternehmen zu veräußern, freuen wir uns auf Ihre Kontaktanfrage unter info@axanta.com oder über unsere Homepage www.axanta.com. Der regional für Sie zuständige Mitarbeiter wird sich sodann mit Ihnen in Verbindung setzen.

TEIL 2 – WER

Wer soll also nun meine Unternehmensbewertung erstellen?

Die axanta!

Seit nun mehr als zehn Jahren erstellen wir Unternehmensbewertung und haben bereits über 1.500 Unternehmern den Wert Ihres Unternehmens testiert.

Die Bewertung erfolgt in Anlehnung an den IDWS1 Standard, sodass unsere Unternehmensbewertungen standardisiert und neutral sind.

Doch warum die axanta und nicht der Steuerberater? Schließlich kennt er Sie ja schon länger. Abgesehen davon, dass Steuerberater in der Regel nicht auf die Erstellung von Unternehmensbewertungen geschult und spezialisiert sind, ist eine objektive und neutrale Bewertung kaum möglich. Schließlich kennt er Sie ja schon länger und lässt subjektive Werte in die Bewertung einfließen.

Zudem sind wir branchenübergreifend tätig und in der Lage marktnahe Unternehmensbewertungen vorzunehmen. Alle Faktoren, welche sowohl für einen Käufer als auch für den Verkäufer ausschlaggebend sind, werden dokumentiert.

Unsere Fachleute analysieren außerdem nicht ausgeschöpfte Potenziale des Unternehmens und überflüssige Kosten. Darüber hinaus geben sie eine Einschätzung über die zukünftige Marktentwicklung ab.

Die Frage, wer die Unternehmensbewertung erstellen sollte ist nun geklärt. Warum genau wir uns für die Orientierung an den IDWS1 Standard entschieden haben und einen Vergleich zu einem anderen Verfahren lesen Sie am 05.September 2018.